Nächstes Gipfeltreffen: Pernath freut sich besonders auf das Trainerduell

Das Spitzenspiel des Spieltags steigt am Sonntag in Groß Berkel, wenn die SG Hastenbeck/Emmerthal zum Gipfeltreffen anreist. Beide Mannschaften haben 15 Punkte auf dem Konto, der TSV ist aufgrund des besseren Torverhältnisses Erster. „Wir freuen uns auf das Spiel, beide Mannschaften haben sich dieses Spiel aufgrund ihrer bisherigen guten Leistungen verdient“, meint Groß Berkels Trainer Thomas Pernath, der ein besonderes Verhältnis zu SGHE-Trainer Daniel Wohlleben pflegt. Augenzwinkernd gibt er zu Protokoll: „Auf dem Platz habe ich früher gegen 'Wetze' das eine oder andere Mal ein glückliches Händchen gehabt. Ich hoffe, am Sonntag läuft es genauso.

Groß Berkel und TC Hameln feiern Kantersiege

Im Hummetal-Duell kam heute wenig Spannung auf – zu deutlich waren die Kräfteverhältnisse im Stadion am Beberbach. „Wir waren heute richtig schlecht. Groß Berkel war nach der Anfangsphase besser als wir, das muss man einfach anerkennen. Sie haben uns in den Zweikämpfen den Schneid abgekauft“, erklärte SG-Trainer Dirk Gelhaar. Seine Mannschaft gereit bereits in der 4. Minute durch einen Strafstoß von Jan Howind ins Hintertreffen, der heute starke Torjäger Max Brockmann erhöhte bis zur Pause mit einem Doppelpack auf 3:0.

Groß Berkel siegt im Spitzenspiel & schiebt sich auf Rang zwei!

TC Hameln unterliegt in Unterzahl / Pernath: „Das erwartet schwere Spitzenspiel“

Im Topspiel der 2. Kreisklasse, Staffel 2 setzte sich der TSV 05 Groß Berkel in einer hart umkämpften Partie mit 4:2 gegen die Rivalen vom TC Hameln durch und schiebt sich somit auf den zweiten Tabellenplatz. Im „erwartet schweren Spitzenspiel“, wie TSV-Coach Thomas Pernath es anschließend beschrieb, sahen die Zuschauer ein intensives, von zahlreichen Nickligkeiten und Verwarnungen geprägtes Kräftemessen. Bereits nach 120 Sekunden erzielte der an diesem Nachmittag überragende Pascal Sander per Kopf seinen ersten Treffer der Begegnung und stellte die Führung für die Gastgeber her. Es entwickelte sich ein stetiges Hin und Her, dem Ausgleich durch Hamelns Adel Jalab (22.) hatte wiederum Sander nur kurz darauf die erneute TSV-Führung entgegenzusetzen.

Hummetal-Derby in Königsförde

Hummetal-Derby auf dem Sportplatz in Königsförde! „Die letzten beiden Spiele machen mir Mut, dass wir gegen Groß Berkel etwas mitnehmen können. Auf dem Hagen haben wir eine gute Leistung gezeigt. Groß Berkel hat aber auch jede Menge Qualität in der Mannschaft. Mit Max Brockmann haben sie einen torgefährlichen Angreifer, im Mittelfeld zieht Jan Howind geschickt die Fäden. Wenn wir beide Spieler aus dem Spiel nehmen, ist für uns etwas möglich“, zeigt sich SG-Trainer Dirk Gelhaar zuversichtlich. Den Gastgebern steht ein guter Kader zur Verfügung. „Wir können wieder auf die Mithilfe aus der A-Jugend, dritten und ersten Herren hoffen“, freut sich Gelhaar.

Topspiel in Groß Berkel: Stoppt Pernath-Elf Hamelns Serie?

Das Topduell des Spieltags wird auf dem Sportplatz in Groß Berkel angepfiffen. Der heimische TSV empfängt als Tabellendritter den verlustpunktfreien Spitzenreiter TC Hameln. „Wir freuen uns auf die Partie. Aufgrund des bisherigen Verlaufs ist der TC Favorit“, erklärt Groß Berkels Trainer Thomas Pernath vor dem Anpfiff des Spitzenspiels. Bei den Hummetalern wird Sebastian Blom definitiv ausfallen, weitere Akteure sind aktuell noch angeschlagen. „Dennoch versuchen wir dem TC einen starken Fight zu liefern und Punkte bei uns zu behalten. Die Hamelner sind sich sicherlich der Favoritenrolle bewusst. Sie spielen aktuell sehr souverän“, weiß Pernath.