2. Herren Tabelle

2. Herren Mannschaftsspielplan und Kader

 

  • Fünf Winter-Neuzugänge: „Jungspunde“ & Venten verstärken Pernath-Elf

    Groß Berkel setzt Verjüngungsprozess fort / Zenker: „Insgesamt ist der Kader nun noch breiter und flexibler“

    Der TSV Groß Berkel möchte eine Handvoll Neuzugänge, spielberechtigt zur Rückrunde, vorstellen: Aus der JSG Hummetal stoßen vier richtig talentierte Jungspunde und aus Tündern ein nicht weniger talentierter Spieler im besten Fußballalter zu den grün-weiß-roten. Alle Spieler haben in der Hinserie bereits mittrainiert, wobei die Jungen seit Saisonbeginn dabei sind. Das verkürzt die Eingewöhnungsphase in der Rückrundenvorbereitung und ermöglicht einen schnelleren Einstieg. Insgesamt ist der Kader nun noch breiter und flexibler. Zudem ist es uns gelungen, unseren bereits jungen Kader nochmals zu verjüngen und gleichzeitig qualitativ zu verbessern. Auf dem gesamten Quintett liegt kein Druck: sie müssen nicht sofort performen. Das Team der Hinrunde funktioniert, sodass gerade die jungen Spieler ihre Zeit bekommen werden sich zu entwickeln. Dennoch haben alle das Potenzial dem Team auch schon in der Rückrunde zu helfen und gelten als absolute Verstärkungen.

    Weiterlesen ...  
  • Groß Berkel verlängert mit Pernath & Blom!

    Scheeler & Farmambekow bleiben in der zweiten Herren ebenfalls im Amt / Zenker: „Leisten hervorragende Arbeit“ 

    Der TSV 05 Groß Berkel schafft Sicherheit in alles andere als sicheren Zeiten und hat die Zusammenarbeit mit den Trainerteams der ersten und zweiten Herren bis Sommer 2022 verlängert. „Gerade in der Zeit der Unsicherheit bezüglich des Saisonfortgangs freuen wir uns als Verein, im Trainerbereich auf die Kontinuität setzten zu können. So gehen wir in das insgesamt dritte Jahr mit unseren Trainern Thomas Pernath und Sebastian Blom für die erste Herren sowie Hendrik Scheeler und Eugen Farmambekow für die zweite Herren. Beide Trainerteams sind mittlerweile eingespielt und leisten hervorragende Arbeit“, unterstreicht Groß Berkels Spartenleiter Alexander Zenker.

    Weiterlesen ...  
  • TSV 05 Groß Berkel II 7 - 4 SG Lüntorf

    Hattrick von Davies: Und doch kein Sieg für SG Lüntorf

    Mit einer 4:7-Niederlage im Gepäck ging es für SG Lüntorf vom Auswärtsmatch bei der Zweitvertretung von TSV 05 Groß Berkel in Richtung Heimat. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. TSV 05 Groß Berkel II löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

    Tamer Bolat brachte die Heimmannschaft in der 18. Minute nach vorn. Nach nur 30 Minuten verließ Eugen Deck von SG Lüntorf das Feld, Christopher Robin Lemke kam in die Partie. TSV 05 Groß Berkel II baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Lukas Hühnerbein beförderte den Ball in der 35. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung der Mannschaft von Trainer Hendrik Scheler auf 2:0. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Jannis Lücke das 3:0 zugunsten von TSV 05 Groß Berkel II (44.).

    Weiterlesen ...  
  • TSV 05 Groß Berkel II - SG Lüntorf

    Wird TSV 05 Groß Berkel II seiner Favoritenstellung gerecht?

    SG Lüntorf trifft am Sonntag (12:00 Uhr) auf die Reserve von TSV 05 Groß Berkel. TSV 05 Groß Berkel II gewann das letzte Spiel souverän mit 8:1 gegen VFB Hemeringen III und muss sich deshalb nicht verstecken. SG Lüntorf erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:3 als Verlierer im Duell mit SV Pyrmonter Bergdörfer hervor.

    Mit zwölf ergatterten Punkten steht TSV 05 Groß Berkel II auf Tabellenplatz vier. Der Angriff der Gastgeber wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 24-mal zu. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von TSV 05 Groß Berkel II.

    Weiterlesen ...  
  • SG Klein Berkel/Königsförde III 1 - 2 TSV 05 Groß Berkel II

    Nach Rückstand: Zenker & Rasche sichern Groß Berkel II Derbysieg!

    Die Tabellennachbarn SG Klein Berkel/Königsförde III und TSV Groß Berkel II trennten sich mit 1:2. Für die Drittvertretung der SG traf Mourad Khaled zum frühem 1:0, bevor die Gäste durch Alexander Zenker ausglichen und Mitte der zweiten Halbzeit dank Giovanni Rasche das Spiel drehten. „Am Ende war es ein glücklicher Sieg für uns. Wir hätten uns über ein Unentschieden nicht beschweren können“, resümierte TSV-Trainer Eugen Farmambekow.

    Weiterlesen ...