tsv laternenumzug 2019

alle Veranstaltungstermine

TSV Groß Berkel: Englische Woche startet mit Derby

Mittwoch-Abend geht’s zur SG Klein Berkel/Königsförde / Zenker: „Bestehenden Freundschaften werden 70 Minuten ruhen“

Vor der Winterpause ist nach der Herbst-Pause: Fünfeinhalb Wochen ist das letzte Spiel vom TSV Groß Berkel her. Jetzt geht es in eine englische Woche, bevor der Ball wieder fünf Monate ruht. „Es ist schon seltsam bis Mitte Oktober lediglich vier Spiele gespielt zu haben. Für unseren Derby-Gegner am Mittwoch ist es noch spannender. Denn Klein Berkel hat sogar noch ein Spiel weniger absolviert“, schildert Groß Berkels Sprecher Alexander Zenker die Situation und ergänzt: „Unser Ziel in den zwei Spielen am Mittwoch in Klein Berkel und Freitag in Großenwieden wollen wir so erfolgreich wie möglich bestreiten.

Der TSV Gross Berkel trat mit einer sehr jungen und läuferisch und technisch starken Altherren-Mannschaft beim Sportfest des Gastgebers aus dem lippischen Südosten an. Dementsprechend nahmen die Gäste in Halbzeit eins auch gleich das Heft in die Hand und stellten die SG-Defensive ein ums andere Mal vor schwierige Aufgaben. Bereits in Minute zwei konnte nur eine Glanztat von SG Keeper Carsten Nieswandt eine Gästeführung verhindern. Wenig später staubte nach einem Lattenknaller ein Groß Berkeler zur vermeintlichen Führung ab (15. Minute). Da jedoch bei der Ballannahme ein Handspiel vorlag, verwehrte der souverän agierende Schiedsrichter Schaub diesem Treffer die Anerkennung. Somit rettete die SG ein glückliches Remis in die Halbzeitpause.

Heute beginnt für die Altherren der Liga-Alltag mit einem Heimspiel gegen Großenweiden. Nach der anstrengenden Reise unter der Woche im Rahmen des Niedersachsenpokals, ist es schön zu Hause spielen zu dürfen! Die Mannen um die Trainer Obenhaus/Carstädt sind trotz oder gerade wegen des Ausscheidens im Elfmeterschießen extrem motiviert. Beim FC Auetal, im Kreis Northeim begann das Spiel mit einem Paukenschlag: in der 9. Minute sah Kusay Abou Moulig nach einem Allerweltsfoul, das im Mittelfeld nicht einmal eine gelbe Karte nach sich getragen hätte, rot.

Groß Berkel gewinnt erstes Kreisliga-Spiel nach gefühlten Jahrzehnten / Zenker: „Wir freuen uns über die drei hartverdienten Punkte zum Start!"

Am Freitag bestritt der TSV Groß Berkel sein erstes Altherren-Kreisliga-Spiel seit gefühlten Jahrzehnten. Trotz widriger Wetterlage konnte das Spiel angepfiffen werden. Die Gäste aus Großenwieden/Rohden hatten den besseren Start in die Begegnung und stellten die Abwehr vor Herausforderungen. Mit zunehmender Dauer wurde das Spiel der Berkeler immer sicherer, zwingend wurde es allerdings erst im zweiten Durchgang. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Farmambekow setze „Harry“ Niehus den Ball per Seitfallzieher gegen die Laufrichtung des Torwarts ins untere Eck.