Auftaktsieg in 2015 - Kalman, Niehus und Scholze sichern Sieg in Grohnde

Auf schwierigem Geläuf hatten wir uns beim Tabellennachbarn in Grohnde viel vorgenommen. Dementsprechend kamen wir auch gut in die Partie und setzten den Gastgeber in den Anfangsminuten unter Druck. Konnten wir die ersten kleineren Gelegenheiten noch nicht nutzen war es in der 5. Minute soweit, Eugen "Jeff" Farmambekow setze Nico Kalman in Szene der den Ball gekonnt am Keeper vorbei ins lange Eck schlenzte. Kurz darauf eine erste Schrecksekunde, nach einem zu kurzen Rückpass ersprintete sich Gästestürmer Mario Biermann den Ball, sein Lupfer landete jedoch am Innenpfosten und von dort in den Händen von Keeper Büthe.

Kurz darauf kam uns das Gestänge noch einmal zur Hilfe, nach einer Ecke wurde aus dem Gewühl heraus von einem Grohnder Stürmer abgeschlossen, der Ball landete jedoch an der Latte.

Nach diesen beiden Schockmomenten nahmen wir das Spiel wieder in die Hand und versuchten über die Außen David Bogacz und Nico das Spiel in die Breite zu ziehen, in der Zentrale zog Rückkehrer Benni Hörstensmeier die Fäden. Er war es dann auch der in der 30. Minute den Ball auf Daniel "Harry" Niehus durchsteckte der den Ball  ins kurze Eck einnetzte.

Trotz weiterer Gelegenheiten auf unserer Seite ging es mit dem 0-2 in die Pause.

Anscheinend war etwas im Pausentee nicht in Ordnung, das Spiel verflachte und wir kamen nicht mehr dazu unser Spiel aufzuziehen. Den Höhepunkt der schwachen zweiten Halbzeit gab es bereits in der 43. Minute, als Torwart Ingo Büthe eine Flanke aufgrund einer leichten Windböe falsch einschätzte und sich den Ball selbst zum 1-2 ins Netz lenkte.
In der Folge blieben wir zwar leicht überlegen, konnten die sich weiterhin bietenden Räume jedoch kaum noch nutzen. Zum Glück gab es noch eine Ausnahme, als Bo auf der linken Seite komplett frei gespielt wurde und sein Ball in die Mitte in Nico "Rocker" Scholze einen Abnehmer fand der gekonnt zum 1-3 einnetzte. So war das 2-3 in der Schlussminute aus stark abseitsverdächtiger Position nur noch eine RAndnotiz des Spiels.

3 Punkte eingefahren, Mund abputzen und im nächsten Spiel am 18.04. zu Hause gegen Amelgatzen wieder auf die Stärken besinnen die wir in den ersten 35 Minuten gezeigt haben. Ein gutes Spiel zeigten vor allem Manndecker Dominik "Stolle" Brose und vor allem in der ersten Halbzeit Eugen, Nico und Benni. Es ist aber bei allen noch Luft nach oben, was aber nach fast 6 Monaten Pause nicht verwunderlich ist. 

TSV: Büthe - Schwiegmann - Brose, Zenker - Kalman, Hörstensmeier, Kietzmann, Bogacz - Farmambekow - Niehus - Scholze// Einwechselspieler Gringel und Lauckner

TSV Tore: 5. Min. Kalman (A: Farmambekow); 30. Min. Niehus (A: Hörstensmeier); 62. Min. Scholze (A: Bogacz)