Lauke fordert „Eier“ gegen den Spitzenreiter

Hemeringen will Groß Berkel „ärgern“

Die Reserve des VfB Hemeringen hat am Sonntag den Tabellenführer zu Gast. Obwohl der TSV Groß Berkel punktverlustfrei daherkommt und der VfB auf den Abstiegsrängen verweilt, ist Hemeringens Trainer Michael Lauke guter Dinge: „Gefühlt ist es ein leichtes Spiel, denn wir haben nichts zu verlieren. Nach einem Blick auf die Formkurve beider Teams könnte es interessant werden. Fünf Spiele, fünf Siege, Platz eins: das ist schon beeindruckend. Im letzten Aufeinandertreffen war die Situation ähnlich.

Wir können Groß Berkel ärgern und das wollen wir auch! Oliver Kahn sagte seiner Zeit: 'Wir brauchen Eier.' Wir brauchen also einen gesunden Respekt vor dem Gegner, aber bitte nicht in Ehrfurcht erstarren. Mit Herz und Willen können wir vielleicht für eine Überraschung sorgen.“ Einzig die Personalsituation bereitet dem Coach Sorgen. Mit Marc Neumann, Leon Borgmann, Mike Schmidt, Marcel Schmidt und Pascal Pydde werden einige Stammkräfte fehlen. Zudem ist der Einsatz von Fabian Görlitz fraglich. Auf der anderen Seite können die Gäste am Wochenende aus dem Vollen schöpfen. „Bisher sind alle soweit fit und entsprechend Sonntag spielbereit. Es wird der eine oder andere Auswechselspieler in die Startelf rücken. Wir fahren mit dem Selbstbewusstsein von fünf Siegen nach Hemeringen. Bisher waren die Spiele vor Ort immer vom Kampf geprägt. Dessen sind wir uns bewusst. Wir unterschätzen keinen Gegner in dieser Staffel“, gibt TSV-Trainer Thomas Pernath vor der Partie zu Protokoll.

Quelle: AWesA

  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_49
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_31
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_36
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_17
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_16
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_10
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_12
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_32
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_21
  • VfB Hemeringen II 0 - 2 TSV 05 Groß Berkel_24

 

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Zweitvertretung von VFB Hemeringen am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit TSV 05 Groß Berkel der Primus der 2.Kreisklasse Hameln-Pyrmont St. 2. Am letzten Spieltag hat es VFB Hemeringen II nun endlich geschafft: Gegen FC Preußen Hameln II fuhr das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Dreier dieser Saison ein. Am letzten Sonntag holte TSV 05 Groß Berkel drei Punkte gegen TC Hameln (3:0).

VFB Hemeringen II besetzt mit vier Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Mannschaft von Michael Lauke schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 21 Gegentore verdauen musste. Nur einmal ging die Heimmannschaft in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil von TSV 05 Groß Berkel ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur vier Gegentore zugelassen hat. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen das Team von Coach Thomas Pernath (5-0-0) noch ausrichten kann.

Mehr als dreieinhalb Tore pro Spiel musste VFB Hemeringen II im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: TSV 05 Groß Berkel kassierte insgesamt gerade einmal 0,8 Gegentreffer pro Begegnung.

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. TSV 05 Groß Berkel ist in der Tabelle besser positioniert als VFB Hemeringen II und aktuell zudem äußerst formstark.